toggle
Laserakupunktur

Viele Kinder, aber auch manche Erwachsene haben große Angst vor dem Einstechen der Akupunkturnadeln. Diese Angst ist zwar unbegründet, denn das Setzen der Nadeln tut meistens nicht weh – wer sich jedoch vor dieser Behandlungsmethode fürchtet, dem empfiehlt sich die


Therapie mittels Laserakupunktur.

Es handelt sich hierbei um eine moderne Alternative zur klassischen Nadelakupunktur, welche bereits seit 2 Jahrzehnten in der Medizin erfolgreich eingesetzt wird.

Unser Therapiezentrum ist mit einem hochmodernen 3 B Laser Needle Gerät ausgestattet:

Dieses Gerät ist mit zwölf Laserdioden ausgestattet wodurch es möglich ist, mehrere Akupunkturpunkte gleichzeitig zu stimulieren - eben der traditionelllen Akupunktur nachempfunden.
Darüber hinaus ist es dadurch möglich ein komplettes schmerzhaftes Areal (z. B. Knie, Ekzeme usw.) zu behandeln.


Verfahren:

Die Laserstrahlen gelangen von der Laserdiode über Lichtleiterkabel zu den sog. Laserapplikatoren. Diese werden nicht in die Haut gestochen sondern mittels spezieller Vorrichtung auf die Haut aufgeklebt.
Von dort aus gelangen die Laserstrahlen schmerzfrei mehrere Zentimeter in das zu behandelnde Gewebe.


Wirkung:

Die Laserstrahlen sorgen gezielt dafür, dass sich Gewebe wieder erneuern kann, Entzündungen abgebaut werden und die Durchblutung erhöht wird. Außerdem können schmerzstillende Botenstoffe aktiviert werden.
Neben der Schmerzlinderung steht die Regeneration von Knorpel- und Knochengewebe im Vordergrund der Behandlung. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Schmerzmedikamente einzusparen.

Vorteile zur Nadelakupunktur:
- Steigerung des Stoffwechsels der Zellen
- Stimulierung der Eiweißbildung
- Beschleunigung der Wundheilung

Daher wird die Laserakupunktur insbesondere bei Sportverletzungen, wie z. B. Prellungen, Blutergüsse bei akuten Knieverletzungen: Knorpel- und Meniskusschäden angewandt.


 

Indikationen:

Schmerztherapie
Kopfschmerzen/ Migräne, Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, Fibromyalgie

Kinderheilkunde

Heuschnupfen, Kopfschmerzen, Bronchitis, Asthma, Warzenbehandlung usw.

Orthopädie/ Sportmedizin

Arthrose, Rheumatische Erkrankungen, Ödeme, Zerrungen, Tennisellbogen usw.

Dermatologie/ Allergiebehandlung

Akne, Herpes, Neurodermitis, Wundheilungsstörungen, Allergien usw.

Neurologie
Kopschmerzen/ Migräne, Tinnitus                    
Empfindungsstörungen, Lähmungen (nach
Schlaanfall), Trigeminusneuralgie,
Phantomschmerz

 

Oft wird die Laser Therapie durch die Kombination mit anderen Therapien (z.B. Physiotherapie, Ergotherapie usw.) ergänzt.